77 Spulen

Das Konzept für eine Ausstellungsgestaltung stellt eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Rolle der Glanzstofffabrik St. Pölten während des Zweiten Weltkriegs dar. Inspiriert von der Leidensgeschichte einer Zwangsarbeiterin, welche die Überwachung von 2 x 77 Garnspulen innehatte, entstand eine Installation die in Verbindung mit Augmented Realität Displays den Besucher mit Details dieser in Vergessenheit geratenen Vorfälle konfrontiert.

Kommentare sind deaktiviert.