Boku Konzept- und Entwurfsvorlesung

Themenstellung: Bewegungsstall für Pferde in der Landesfachschule Edelhof 

Auszug aus der Aufgabenstellung: Der Edelhof ist ein ehemaliger Gutsbetrieb des Stift Zwettl und liegt nur wenige Kilometer von der Bezirkshauptstadt Zwettl entfernt. Nachdem der Edelhof zwischenzeitlich auch eine Textilmanufaktur beherbergte (18. Jht.) erwarb die k.u.k. Monarchie 1873 das Gut und gründete daraus eine Ackerbauschule für angehende Gutsverwalter. Am Ende der Monarchie übernahm das Land NÖ den Edelhof und führte die Ackerbauschule fort. Nach dem 2. Weltkrieg wurde daraus eine Schule für die bäuerliche Jugend. Heute bietet der Edelhof neben einer Landwirtschaftlichen Fachschule, diverse Berufsschulen, Meister- und Facharbeiterkurse, einen Lehrgang für Pferdemanagement und einen Saatzuchtbetrieb. Um den Schülern neben theoretischen auch umfassende praktische Kenntnisse zu vermitteln, befinden sich am Edelhof diverse Stall- und Wirtschaftsgebäude für den praktischen Unterricht. Diese sollen in den nächsten Jahren umfassend saniert und vergrößert werden. Für den Bereich der Pferdewirtschaft soll im Zuge dieser Sanierungsmaßnahmen ein neues Stallgebäude errichtet werden. Dieses soll die bestehenden verstreut angeordneten Räumlichkeiten in einem zentralen Gebäude vereinen und möglichst nahe bzw. mit direktem Zugang an der bestehenden großen Reithalle angeordnet sein. Der neue Pferdestall kann in zwei verschiedenen Varianten geplant werden:

-) Variante 1: Boxenstall für 12 Pferde mit Ausführung als Paddockboxen; dabei handelt es sich um Einzelställe mit Innen- und Außenbereich (Paddock)

-) Variante 2: Bewegungsstall für 12 Pferde mit 4 Einzelboxen zur Eingliederung neuer Pferde; das Ziel des Bewegungsstalles ist die Bewegungen der Tiere zu fördern, indem beispielsweise Futter- und Liegeflächen möglichst weit entfernt sind

Ein Teil des Gebäudes (Sattelkammer, Trockenraum, Aufenthaltsraum) wird beheizt und ist somit mit Wärmedämmung zu versehen (Niedrigenergiestandard). Der restliche Teil des Gebäudes sollte so ausgelegt werden, dass ein optimales Klima für die Tiere herrscht.

Konzeptvorlesung im Rahmen des Moduls “Bauphysik und Hochbau” der Boku Wien unter der Leitung von Dr. Benjamin Kromoser am Institut für Konstruktiven Ingenieurbau  (IKI).

Kommentare sind deaktiviert.