Plug & Play & Work

Über ein neu entwickeltes Stecksystems werden vertikale Paneele in einem strukturellen Raster montierten Stützen befestigt. Bei der Entwicklung des Systems galt ein besonderes Augenmerk der Nutzerfreundlichkeit bei der Bedienung, Um- und Ausbauten sind schwellenlos in kurzer Zeit ohne Werkzeugeinsatz durchführbar. Neben mit Akustikfilz bespannten Paneelen stehen den Nutzern zur Ausgestaltung des eigenen Arbeitsplatzes auch Regalelemente zur Verfügung. In die Paneele im Sockelbereich sind alle benötigten Anschlüsse integriert, die Zuleitung erfolgt über die Stützen. Es können über dieses “Plug and Play“-System jederzeit neue voll funktionstüchtige Arbeitsplätze entstehen oder bestehende in ihrer Postion verändert werden. Der erste Einsatzort des neu entwickelten Stecksystems war ein Co Working Space in der Wiener Ankerbrotfabrik, wo ein Areal mit 35 Arbeitsplätzen damit ausgestattet wurde. Das System befindet sich derzeit in Weiterentwicklung, neben Varianten zu den Paneelen, sollen in der Phase II auch freistehende Stützen mitgeboten werden können.

Kommentare sind deaktiviert.