Fassade Skodagasse

In Zusammenarbeit mit Zacherl Architekten entstand das Gestaltungskonzept für die Fassade des Gründerzeithauses Skodagasse / Krotenthallergasse. Die nun sichtbare reduzierte Liniengrafik spielt mit der ornamentalen Formensprache der ehemaligen Bestandsfassade. Als Zitat dieser Vergangenheit inszeniert tauchen nun schematische Szenen aus der bis dahin glatten Fläche auf. Durch die Anwendung unterschiedlicher Linienstärken, gezieltem Versatz, sowie der Erhöhung bzw. Vertiefung definierter Bereiche entsteht Plastizität. Die verlaufsartige Ein- bzw. Ausblendung der Linien und Szenen zur Restfassade hin verleiht diesen Zonen der Erinnerung einen nahezu poetischen Charakter.

In Zusammenarbeit mit Zacherl Architekten.

Kommentare sind deaktiviert.